Montag, 13. Januar 2014

Amaranthpudding

Eine wahnsinnig leckere Puddingalternative, die ich schon vor etwas längerer Zeit auf dem wunderschönen Blog von fraujupiter entdeckt habe (Amaranthschokopudding).
Die Konsistenz ist wirklich einmalig als hätte man kleine weiche Perlen im Mund, klingt merkwürdig schmeckt aber wirklich gut. Muss man mal ausprobiert haben. :)



Zutaten:
140g Amaranth
1 EL Maisstärke
500ml Sojamilch
1 gestr. TL Zimt
50g Agavendicksaft
optional: Apfelscheiben

Zubereitung:
Den Amaranth in einem Sieb mit heißem Wasser waschen und zusammen mit der Maisstärke und der Sojamilch in einem Topf aufkochen und dann noch ca. 25-35min leicht köcheln lassen. Gelegentliches umrühren nicht vergessen sonst könnte es am Topfboden schwarz werden. ;)
Gegen Ende den Zimt und Agavendicksaft unterrühren, in kleine Gläser füllen und im Kühlschrank fest werden lassen. Falls man Lust hat mit Apfelscheibchen dekoriert servieren oder alles heimlich alleine futtern. ;)

Ein riesig großes Dankeschön geht mal wieder an Sina Nikita Photography , die in letzter Zeit mit viel Liebe, Geduld und Talent die Bilder für meinen Blog gemacht hat. Leider ist unsere gemeinsame Zeit mittlerweile zu Ende, aber ich hoffe, dass wir uns bald wiedersehen! :)

Olivenpesto

Olivenpesto schmeckt super lecker zu Nudeln oder auch Salat oder auf getoastetem Brot oder oder oder... :D



Zutaten:
200g schwarze Oliven (entsteint)
3 Knoblauchzehen
50g Mandeln
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Oliven, Knoblauchzehen und Mandeln grob zerkleinern und zusammen in ein hohes Gefäß geben. Alles mit Olivenöl bedecken und durchmixen bis die Masse zähflüssig geworden ist. Falls es zu dickflüssig ist, Olivenöl bis zur gewünschten Konsistenz nachschütten und noch einmal aufmixen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.

photos by Sina Nikita Photography

Freitag, 10. Januar 2014

Eine Suppensymbiose

Ich bin bekennender Suppen-Fan und jetzt ist zwar noch immer nicht die Zeit gekommen in der man es nötig hat sich den ganzen Tag mit Suppe zu wärmen, aber trotzdem gibt es heute Suppe zum Frühstück, Mittagssuppe und eine leckere Suppe vor dem ins Bett gehen. Ja erraten ich mag große Suppentöpfe und das Bild ist sicherlich nicht meine Portion gewesen. ;)



Zutaten für 2-3 Personen:
6 große Kartoffeln
4 Karotten
2 mittelgroße Zucchinis
2 Knoblauchzehen
100g Margarine (z.B. Alsan)
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Oregano
100g Champignons


Zubereitung:
Kartoffeln, Karotten und Zucchinis würfeln und ca. 20min in wenig Wasser weichkochen.
Die Margarine in der Suppe schmelzen lassen, die Knoblauchzehen hinzufügen und alles mit dem Mixer zerkleinern. Wasser dazugießen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. (Ich mag es ja lieber ein bisschen dickflüssiger ;)) Mit den Gewürzen abschmecken.
Die Champignons in Scheiben schneiden, in einer Pfannen anbraten und als „Suppenbelag“ benutzen.