Donnerstag, 16. Oktober 2014

Kokos-Schoko-Macadamia-Cookies

Die wunderbare Eva von Histamin-Piraten hat zum Blogevent aufgerufen:


herbst-event

Der Beitrag soll vegetarisch/vegan, sojafrei, hefefrei, alkoholfrei und im besten Fall histaminarm sein.

Mit histaminarmer Ernährung habe ich mich ehrlich gesagt noch nie beschäftigt, aber das ist doch auch mal eine Herausforderung. :D

Diese Kekse sind das Produkt eines kalten, windigen Tages in denen ein Seelenwärmer wirklich notwendig war. Um aber wirklich einen konsequent histaminarmen Keks zu bekommen, müsste man in meinem Rezept die Schokolade durch die Macadamia-Nüsse ersetzen und den Xilith-Zucker durch weißen Rübenzucker.

Jetzt aber zum wichtigsten Teil dieses Beitrags:
Meine wunderbaren Kokos-Schokoladen-Cookies



Zutaten:
100g Alsan-Margarine
80g Xilith-Zucker
135g Dinkelvollkornmehl
1 gestr. TL Backpulver
1-2 EL Wasser
80g vegane Xylith-Schokoladen-Drops
35g Kokosraspel
50g Macadamia-Nüsse, gehackt


Zubereitung:
1. Das Xylith und die Margarine miteinander verrühren.
2. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen, zu der Xylith-Margarine-Mischung geben und zusammen mit dem Wasser unterrühren.
3. Die restlichen Zutaten mit den Knethacken unterarbeiten.
4. Mit den Händen flache Cookies formen und im vorgeheizten Backofen 20-25 Minuten bei 180°C gold-braun backen.


Jetzt müsst ihr euch nur noch aufs Sofa kuscheln, die Heizung höher drehen und diese leckeren Köstlichkeiten mit einem heißen Kakao (oder histaminarmen Alternative) genießen. ;)

Alles Liebe

1 Kommentar:

  1. Yum sehr lecker. Ich liebe Macadamianüsse, gönne sie mir aber selten da sie ja doch eher teuer sind;) Die Kekse sehen ganz wunderbar aus!
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen