Sonntag, 29. März 2015

Polenta Frittata mit einer Pilzpfanne und Cräck-Senf

Guten Abend meine kleinen Gourmets,
vor einiger Zeit habe ich den CRÄCK-Shop entdeckt, dort gibt es wundervoll kreative Gewürze, sowohl süß als auch salzig. Ich habe mich in Pinkmän einen Wild-Preiselbeer/Dill/Kräuter Senf verliebt, das Einhorn in mir konnte bei dieser Köstlichkeit einfach nicht widerstehen... ;)

Natürlich musste zu dieser tollen Leckerei auch das passende Gericht her. Die Inspiration dafür kam mal wieder von meinem Lieblings-Foodnerd: Polenta Pommes wurde in frittierte Maisgrieß Schnitten umgewandelt und mit einer leckeren Pilzpfanne kombiniert. Als Sahnehäubchen gab es den leckeren Pinkmän-Senf dazu:




Zutaten:
Polenta Frittata
500g Maisgrieß
1,2l Wasser
2 TL Kräutersalz
2 TL Pfeffer
1 TL Tandori Masala
Rapsöl
-
Pilzpfanne
1 Zwiebel, gewürfelt
250g Champions, in Scheiben geschnitten
100g Räuchertofu, in Mini-Würfel geschnitten
1 Knoblauchzehe, gepresst
3 EL Sojajoghurt
 1/4TL Johannisbrotkernmehl
1 EL Margarine, Alsan
Salz, Pfeffer
-
Cräck Paste: Pinkmän


Zubereitung:
Polenta Frittata
1. Maisgrieß mit den Gewürzen mischen und vorsichtig in warmes Wasser einrühren.
2. 10 Minuten unter ständigem rühren köcheln lassen.
3. Gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und fest werden lassen.
4. Abkühlen lassen und in Stücke schneiden.
5. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Polenta-Schnitten auf mittlerer Hitze gold-braun braten.
-
Pilzpfanne
1. Zwiebeln andünsten.
2. Pilze und Tofu hinzugeben und weitere 3-4 Minuten brutzeln lassen.
3. Sojajoghurt, Knoblauch, Johannisbrotkernmehl und Margarine hinzugeben.
4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
-
Polenta Schnitten mit der Pilzpfanne auf einem Teller anrichten und mit einem Klecks Pinkmän-Senf veredeln. ;)


Mein Lieblings-Hauself und meine Gute Fee waren auf jeden Fall begeistert von diesem leckeren Gericht und ich hoffe euch schmeckt es genauso gut. :)


Alles Liebe ♡

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen