Donnerstag, 16. Juli 2015

Veganer Brunch im Café Dritter Raum - Neukölln Berlin



Guten Abend ihr Lieben,
ich war letzten Sonntag mit meiner geliebten Einhornmama, die aus dem fernen Süden angereist kam (um das einmalige Regenwetter in Berlin zu genießen) brunchen.
Natürlich vegan. In Berlin gibt es da natürlich besonders viel Auswahl und letztendlich entschieden wir uns für das „Café Dritter Raum“ (Hertzbergstr. 14; 12055 Berlin - Neukölln).
Dort wird Samstag und Sonntag von 10 – 16 Uhr ein Brunch „mit vielen hausgemachten Leckereien“ angeboten und laut Website ist 90% davon vegan.

Da ich es immer sehr schade finde, wenn man sich als Veganer von den anderen separieren muss, wenn es ums Essen geht, war ich ein umso größerer Fan davon mal alle Ernährungsweißen in einem Café zu versammeln. Gelebte Toleranz oder so ähnlich.

Vollständigkeitshalber nochmal kurz zurück zu den Rahmenbedingungen: der Brunch kostet 12,50€ pro Person inklusive einem Glas Orangensaft.


Eigentlich wollten wir am Tag vorher noch reservieren, waren dann aber doch zu spät dran, also sind wir auf gut Glück morgens schon ganz früh aus dem Bettchen gesprungen und mit der U7 bis „Karl-Marx-Straße“ gedüst um pünktlich um 10 Uhr vor dem Café zu stehen. Dort wurden wir auch direkt super freundlich begrüßt und konnten uns sogar einen schicken Tisch im Garten aussuchen. Nachdem wir es uns dann erstmal gemütlich gemacht haben und eine leckere heiße Schokolade mit Vanille (gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen und kann man alle in vegan bestellen)geordert haben, ging es ab zum Buffet.
An dieser Stelle muss nochmal gesagt werden, dass das ganze Personal echt freundlich und die Atmosphäre super entspannt war. Ich habe mich auf Anhieb wohl gefühlt, man fühlt sich einfach wie in seinem eigenen gemütlichen Wohnzimmer.

Nun aber zum Buffet. Die Auszeichnung der veganen Speisen wurde super-süß gelöst, indem einfach in allen veganen Leckereien eine rote Partyplastik-Giraffe thronte.
Es gab verschiedene Aufstriche (Hummus, Paprika-Cashew, irgendwas vegan-leberwurstiges), Oliven, Rote Beete Carpaccio, Pilzpfanne, gebackene in Tomaten eingelegte Zucchini, CousCous-Salat, Rosmarin-Kartoffeln, gebackene Süßkartoffeln mit Nusscreme, eingelegte Bohnen und für die Süßen unter uns gab es eingelegte Kirschen, verschiedene Marmelade-Sorten, Brot und Brötchen, Obst, Soja-Reis-Drink und Cornflakes…
Das ist alles an was ich mich so erinnere, bin mir aber sicher ich habe noch irgendwas vergessen.

Was man vielleicht für alle, die ein wenig empfindlich sind, sagen sollte, ist, dass bei diesem Brunch eben auch Milchprodukte und Wurst angeboten werden, das ist zwar wirklich absolut wenig (90% vegan stimmt also auf jeden Fall) aber es sollte dennoch erwähnt werden.

Jetzt aber zu meinem Resümee: Ich liebe liebe liiiiiebe die Atmosphäre in diesem Café, dort kann man noch richtig ankommen und entspannen, wird nicht von hektischen und unfreundlichen Kellnern genervt und fühlt sich einfach wohl. Es gibt kostenloses Leitungswasser zum Selber-Einschenken und der Orangensaft zum Brunch Buffet war auch lecker. Die Auswahl des Buffet hätte ich auf den ersten Blick als relativ klein eingeschätzt, aber nachdem ich von allem veganen einmal ein bisschen probiert habe (natürlich habe ich mich nur für euch geopfert ;) ) war ich so voll, dass ich nach Hause hätte rollen können. :D Also es gibt auf jeden Fall genug Auswahl. ;)

Ich fand es ein wenig schade, dass das Obst unter einer Kühlglocke mit dem Käse und der Wurst stand, ich bin da eigentlich nicht empfindlich, aber der Käse hat sich geruchlich irgendwie seinen Weg in das aufgeschnittene Obst geschlichen, das war für mich etwas irritierend. Kann auch gut sein, dass meine Geschmacksknospen sehr empfindlich sind, Muddi hat nämlich nichts davon gemerkt… :D 

Ich hätte mir auch ein wenig mehr Auswahl im süßen Bereich gewünscht, vielleicht leckere vegane Brownies/Muffins/Pancakes, aber eventuell wird daran ja noch getüftelt. Ich würde mich auch bereit erklären mich Sonntags mal dort in die Küche zu stellen und was süßes leckeres zu zaubern. ;)

Insgesamt würde ich den Brunch auf jeden Fall weiter empfehlen: tolle Atmosphäre, nettes Personal, grüne Garten Terrasse, große Auswahl an veganen Getränken und eine mittelgroße Auswahl an verschiedenen veganen Gerichten, die auf jeden Fall  dazu führen vollgestopft und zufrieden nach Hause zu rollen.
Ich bin auf jeden Fall nicht zum letzten Mal dort gewesen. :)

Und jetzt genießt die Bildershow:

verschiedene Aufstriche

heiße Schokolade mit Vanille

eine Auswahl an deftigen Leckereien





ein Auszug aus der Speisekarte - alles in vegan möglich





für die Süßen unter uns ;)

kostenloses Wasser aus der Selbstbedienungs-Bar



schicke Anblicke im Gartenbereich

eine kleine Impression des gemütlichen Innenlebens

So jetzt muss ich mir aber auch wieder was zu essen machen, von den ganzen schicken Bildern bin ich ganz hungrig geworden…



Schönen Feierabend euch allen  ♡

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen