Sonntag, 21. September 2014

Quinoa-Salat - ein bisschen Futter für die Mutter

Bissen für's Gewissen

Angie (von Bissen fürs Gewissen) ist seit kurzem stolze Mama eines kleinen Mampfred und man weiß ja, dass diese kleinen Mampfreds nicht nur Mama die Haare vom Kopf mampfen sondern auch sehr viel Zeit, Liebe und Zuneigung brauchen, daher hat Angie zu dem Blogevent "Futter für die Mutter" aufgerufen.
Auch ich habe mir meine Gedanken dazu gemacht, damit der Kleine ♡ nicht so lange allein bleiben muss, wenn Mama in der Küche steht. ;)



 Von mir gibt es als Blogbeitrag einen schnellen...

Quinoa-Salat









Zutatenliste:




Salat
1 Tasse Quinoa (siehe Foto)
2 Tomaten
1 Gurke
1 Karotte

Dressing
4EL kaltgepresstes Rapsöl (gute Omega-3-Fettquelle)
2 EL Balsamico Essig
1 TL Agavendicksaft
Salz + Pfeffer
optional: Gewürze nach Wahl z.B. gepresster Knoblauch, Chilli etc.

1 handvoll gehackte Mandeln



Zubereitung:
Quinoa unter fliessendem Wasser abspülen, am besten in einem feinmaschigen Sieb, sonst ist nachher nichts mehr übrig. :D
Danach in der doppelten Wassermenge aufkochen und bei niedriger Temperatur circa 10 Minuten köcheln lassen -> vom Herd nehmen und weitere 10 Minuten quellen lassen.
Quinoa abkühlen lassen und währenddessen dem Gemüse zuwenden: Tomaten, Karotten und Gurke grob zerhacken (bei Biogemüse muss man noch nicht einmal die Schale entfernen, spart also quasi noch einmal Zeit ;) ) und in einer Schüssel zwischenparken.

Für das Dressing einfach alle oben genannten Zutaten in ein Glas werfen und zuschrauben.

Wenn das Quinoa jetzt soweit abgekühlt ist darf es sich mit dem Gemüse vereinigen und das Glas mit dem Dressing gut schütteln bevor man es über den Salat kippt.
Jetzt nur noch die gehackten Mandeln drüber streuen und schon hat man einen leckeren, vollwertigen Mittagssnack vor sich stehen. ;)


Guten Appetit ♡  

Freitag, 19. September 2014

Vegan Wednesday #108

Und es ist wieder Zeit für einen "Vegan Wednesday"... :)
Diesmal wird bei muc.veg gesammelt und schon geht es los:

Mit einem wunderbaren Ananas-Frühstück, super saftig, süß und lecker. In Panama schmecken sie einfach immer doppelt lecker, ich werde hier wirklich süchtig danach. ;)




Auf dem Weg zu meinem Frühstück habe ich noch kurz angehalten um diesen wundervollen Moment für euch festzuhalten:

 
Nebeltal <3



Mittags wurde dann nur ein wenig herumgeknuspert, Tortillachips und ein leckerer Tomaten-Dip:




Es ging für mich auf eine Farm mitten im Regenwald, dort habe ich unter anderem dieses kleine süße flauschige Schätzchen entdeckt:

Es ist leider etwas unscharf, der Kleine war sehr kamerascheu ;)
 
Sobald ich mehr Zeit habe, werde ich auch noch einmal ausführlich über meine Zeit auf der Farm berichten, sicher auch interessant für alle die auch während eines Praktikums im Regenwald nicht auf veganes Essen verzichten wollen und ein vertretbares Konzept suchen. :)



Abends war dann nicht nur ich sondern auch der Akku meiner Kamera sehr müde und daher gibt es leider nur ein sehr verschwommenes Bild meiner wunderbaren Kürbissuppe:



So das wars auch schon von mir, ich wünsche euch noch einen wundervollen Tag bzw. Abend je nachdem in welcher Zeitzone ihr euch gerade befindet! :)

Alles Liebe ♡

Montag, 15. September 2014

Liebster Award

Hallöchen :)

ich wurde nun auch für den Liebster Award nominiert von der wunderbaren Vegalina und widme mich natürlich nun ganz hingebungsvoll der Fragenbeantwortung. :D



Aber zuerst einmal hier die Regeln, soll ja alles ordnungsgemäß ablaufen ;) :

1. Beantworte die Fragen und schreibe für die nächsten Nominierten 10 Neue auf.
2. Nominiere 8 Blogs und verlinke sie in deinem Blogpost.
3. Keine Rücknominierungen.
4. Die Nominierten dürfen auf jeder Plattform nicht mehr als 2oo Followers haben.
5. Du musst alle Blogger über deine Nomination informieren



 So und nun geht es auch schon los mit den Antworten...

1. Wenn du an irgendeinen Ort deiner Wahl reisen könntest, wo wäre der und weshalb?
Oh das ist eine schöne Frage. :) Ich wollte schon immer Mal auf die Fiji Inseln und eigentlich nur aus dem simplen Grund, weil sie auf den gleichnamigen Wasserflaschen so ein hübsches Bildchen haben... :D


2. Welchen Film hast du dir mehr als einmal angesehen ?
 ♥ Chocolat ♥


3. Deine liebste Mahlzeit am Tag?
Auf jeden Fall das Frühstück, aber nur wenn genug Zeit ist oder natürlich noch besser: Brunch und danach nach Hause kugeln, weil man sich mal wieder überfressen hat. :D


4.  Beschreibe dich in einem Wort! 
Feenstaub ♡


5. Was ist das Schönste, das du aufgrund deines Blogs erlebt hast?
Mein bester Freund aus Schultagen hat mir letztens eine SMS nach Panama geschickt und meinte bezüglich meines Blogs: "Also mein persönlicher Gesundheitsguru steht fest!"
Obwohl ich weiß, dass er alles andere als gesund lebt, bin ich einfach dahin geschmolzen. Zuckersüß! :D

6. Welches Rezept wolltest du unbedingt schon einmal ausprobieren, hast es aber noch immer nicht gemacht ?
Ich wollte unbedingt Crème Brûlée neu kreieren, natürlich vegan und ohne Zucker. Das werde ich hoffentlich noch dieses Jahr irgendwann schaffen. :D


7. Was ist dein Lieblingswort?
Piña

8. Die lustigste Reaktion auf Veganismus?
 Auf jeden Fall und mit Abstand war das mein Opi ♥, der wirklich
eine ganz liebe Seele ist.
O-Ton: "In der Suppe ist doch nur ein bisschen Fleisch drin, das kannst du ruhig essen." 

9. Was ist dein momentanes Lieblingslied?
Pink fluffy unicorns dancing on rainbows...
-> ich würde empfehlen nach einer Stunde vielleicht mal eine Pause einzulegen :D


10. Welches Essen erinnert dich an deine Kindheit?
 Auf jeden Fall Pfannkuchen mit viiiiel Zucker und Nutella. Da hab ich immer gestrahlt, wie ein kleines Honigkuchenpferd. ;)



So dat wars! :D
Und nun hier meine neuen 10 Fragen:

1. Deine neueste kulinarische Entdeckung: Wann? Wo? Wie?
2. Was war als Kind deine absolute Lieblingsverkleidung an Karneval?
3. Was ist dir in der Küche einmal so richtig missglückt?
4. Welche 3 Dinge, haben dich heute glücklich gemacht?
5. Dein Lieblingszitat:
6. Was war dein absolutes Lieblingsfach in der Grundschule und warum?
7. Das schönste Kompliment, das dir jemals jemand gemacht hat?
8. Welche 5 Dinge würdest du mit auf eine einsame Insel nehmen?
9. Welches ist dein Lieblingsküchengerät und warum?
10. Was liebst du mehr als alles andere auf dieser Welt (ausgenommen deiner Liebsten)?



Und meine Nominierten, sind alle ganz wundervolle, frisch entdeckte Blogs und alleine dafür hat sich das mitmachen hier schon gelohnt :)



Ich hoffe ihr macht euch jetzt ganz fleißig ans Fragen beantworten, ich bin schon sehr gespannt... ;)



Alles Liebe ♡

Freitag, 12. September 2014

fruchtig-süßer Vegan Wednesday

Diesmal bin ich mit einem Donnerstag dabei. ;)
Ich war leider mal wieder ein wenig kochfaul, habe stattdessen lieber in der Hängematte rumgelegen, hier in Panama ist es nämlich wunderbar mollig warm, aber seht selbst:

Mein fantastisch fruchtiges Frühstück:


Die Melone war der Wahnsinn, süß und knackig ohne diese mehlig-merkwürdigen Stellen :D



Von meinem zweiten Frühstück gibt es leider nur ein Handyschnappschnuss, es gab Vollkorn-Bananen-Pfannkuchen mit Agavendicksaft:

Dieses Bild und viele andere Essensinspirationen findet ihr übrigens auf meiner neuen Instagram-Seite: instagram.com/regenbogenblumen ;)



Mittags habe ich mir dann ein leckeres Müsli gegönnt, weil ich noch so satt war von den Pfannkuchen...

vegane zuckerfreie Sojamilch + Müsli und Agavendicksaft findet man sogar in Panama <3
  

und Abends gab es einen ganz unspektakulären Salat, den ich leider vergessen habe zu fotografieren, aber ich bin mir sicher ihr könnt ihn euch vorstellen... ;)


Alles Liebe ♡

Donnerstag, 11. September 2014

Regenbogenblumen auf Instagram

Guten Abend :)

so ich habe es nun auch endlich geschafft und bin ganz frisch auf Instagram. :D
Also falls ihr Lust habt auch auf visueller Ebene immer "up-to-date" ;) zu sein, dann folgt mir hier:


tataaa instagram.com/regenbogenblumen tataaa





Alles Liebe aus der Ferne

Samstag, 6. September 2014

Kokosnüsse - Kalorienalptraum oder Gesundheits-Nuss?

Guten Morgen :)

ich bin immer noch in Panama und hier gibt es an jeder Ecke leckere frische Kokosnüsse zu kaufen, dann nur noch schnell mit der Machete ein kleines Stückchen abgeschlagen (mein Wunschtraum ist ja immer noch es selber zu können, aber bei meinen bisherigen kläglichen Versuchen war ich doch immer gefährlich nah an meinen Fingern :D ) und natürlich standesgemäß mit dem Strohhalm das leckere Kokosnusswasser schlürfen. Hat man dann geräuschvoll alles leer getrunken, muss man sich wieder jemanden suchen gehen, der die Kokosnuss (wieder mit der Machete) in zwei Hälften teilt, damit man auch schön das ganze leckere Fruchtfleisch auskratzen kann... ;)

Da das meine tägliche Routine ist, weil ich frische Kokosnüsse einfach liebe und ich meine Zeit hier optimal nutzen muss, hab ich mich natürlich gefragt, wie gesund das eigentlich ist, von wegen gesättigte Fettsäuren und super hoher Fettgehalt in Kokosnüssen...


Daher hier nun 4 Fakten für diejenigen die sich das auch schon mal gefragt haben:

1. Kokoswasser ist keimfrei und isotonisch, hat sehr hohe Kaliumgehalte, enthält kaum Fett und ist daher sehr kalorienarm.

2. Kokosnussfett hebt anscheinend nur den HDL-Cholesterinspiegel, also das "gute" Cholesterin , welches in Verbindung gebracht wird mit einem verminderten Arteriosklerose- und Herzinfarktrisiko.

3. Das Fett besteht aus mittelkettigen Triglyceriden (MCT), das bedeutet, sie sind super zur Energiegewinnung (insbesondere für Lymphknoten und Leber) und werden nicht wie andere Fettsäuren direkt als Speck eingelagert. ;)

4. Kokosnussfett enthält Laurinsäure, diese "tötet" auf natürliche Weise Viren, Mikroben, (Hefe-)Pilze und Bakterien.

Zusammengefasst lässt sich also sagen, dass Kokosnüsse auf jeden Fall nicht ungesund sind, obwohl man es auch da nicht übertreiben sollte, aber das ist ja eigentlich bei jedem Lebensmittel der Fall und wer sich gerade auf einem Abnehm-Trip befindet, trinkt eben nur das leckere Kokosnusswasser. ;)
Wenn ihr noch mehr über die Kokosnuss erfahren wollt, könnt ihr ja hier weiterlesen: zentrum-der-gesundheit (diese Informationen sind meiner Meinung nach etwas unabhängiger als die der Kokosnussöl-Hersteller-Seiten)

Für mich habe ich jetzt einfach entschieden, so weiter zu machen, einen Kokosnuss am Tag klingt doch irgendwie vernünftig und ich muss schließlich meine Depots für den kalten Herbst und Winter in Berlin (dort wachsen ja bekanntlich keine Kokosnüsse) auffüllen. :D


Ich wünsche euch noch einen schönen Tag! ♡

Donnerstag, 4. September 2014

Vegan Wednesday in Panama

Palmen an jeder Straßenecke, laute Salsamusik aus verbeulten Autos, undurchdringlicher Regenwald und natürlich der Duft nach Bananen, das ist 
♡ Panama ♡ für mich. :)

Ich verbringe hier gerade meine Semesterferien und daher kommt der "Vegan Wednesday"-Post (gesammelt wird diesmal bei  Petzi) natürlich auch aus Panama. Heute seht ihr also nicht nur vegane Essensinspirationen sondern bekommt auch ein wenig Urlaubsfeeling. ;)

 Zum Frühstück gab es einen leckeren Mango-Ananas-Shake direkt an der Strandbar.
In Panama findet man fast an jeder Straßenecke einen Stand der Shakes/Smoothies verkauft, dann nur noch schnell ein "sin azúcar y sin leche" gemurmelt und schon ist er vegan und zuckerfrei. ;)



 Mittags wurde der Zwischensnack nach einem Strandspaziergang
direkt vom Baum gepflückt.
Die Panameños nennen diese Frucht Guaba, ich habe mal gegoogelt und anscheinend ist es eine Hülsenfrucht, die reich an Mineralien sein soll. Die Konsistenz ist etwas merkwürdig: weich und flaumig (als würde man ein kleines Küken in seinem Mund verstecken) und zu 80% besteht sie aus Kernen, aber sie war auf jeden Fall süß. :D



Danach habe ich mir direkt einen Besuch im Bistro "Tomate y AMOR" erlaubt und diesen wahnsinnig leckeren "Tomato Roasted Veggie Wrap" mit Pilzen,Paprika und Salat im Vollkorn-Wrap (extra nachgefragt, ist nur Backpulver und keine Hefe enthalten) gegessen. Man gönnt sich ja sonst nichts. ;)

dazu gab es einen "Panama Jack"-Shake aus Mango, Banane, Ananas und Orange

Zwischendrin und Abends wurden immer wieder Tortilla Chips mit Salsa genascht, davon gibt es aber leider keine Bilder und für morgen habe ich mir wirklich fest vorgenommen wieder zu kochen... :D


So jetzt noch das obligatorische Klischee-Foto am Strand:


Ich hoffe ihr habt auch noch alle einen ganz wunderbaren Tag! :)